Geschichte des Vereins

Geschichte des Vereins „Camberger Kerb e.V“

Über viele Jahre wurde die Bad Camberger Kerb in geschlossenen Räumlichkeiten gefeiert, bis die Mitglieder des Kerbejahrgangs 84/85/86 die Initiative ergriffen, in Bad Camberg wieder eine „richtige“ Zeltkerb zu feiern. Um diese ausrichten zu können, fehlten dem Jahrgang zunächst die finanziellen Mittel, weshalb er am 11. Juli 2013 auf dem Berg der Kreuzkapelle ein Livekonzert veranstaltete. Dadurch wurde der finanzielle Grundstock für die Ausrichtung der Zeltkerb gelegt und nebenbei der Begriff „Der Berg ruft“ geboren.

Neben den Mitglieder des Kerbejahrgangs fanden sich auch die Eltern einiger Jahrgangsmitglieder sowie weitere engagierte Bad Camberger zusammen um die Idee zu unterstützen und die Austragung einer Zeltkerb in Bad Camberg für die kommenden Jahre zu sichern. Aus diesem Engagement entstand im Jahr 2004 der „Verein zur Förderung des Brauchtums Bad Camberger Kerb e.V.“, der sich seit dem Jahr 2010 nur noch Verein „Camberger Kerb e.V.“ nennt.

Ziel und Aufgabe des Vereins ist die jährliche Ausrichtung der Bad Camberger Kerb als Zeltkerb auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes an der Straße „In den Pfortenwiesen“ in Bad Camberg. Dabei wird der Verein von dem aktuellen Kerbejahrgang, ehemaligen Jahrgängen, weiteren Helfern sowie der Stadt Bad Camberg unterstützt.